Presse

Willkommen auf der Presseseite von donum vitae!


Hier finden Sie unsere Pressemitteilungen und weitere Informationen zu donum vitae.
Sie suchen Hintergrundmaterial oder möchten ein Gespräch mit einem Mitglied unseres Vorstands führen? Wir unterstützen Sie bei Ihrer Recherche und vermitteln Interviews oder Vor-Ort-Termine in den Beratungseinrichtungen von donum vitae.

Ansprechpartnerin

Annika Koch
Referentin für Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation

Fon: 030 887 133-978 | 0160 442 48 01
koch@donumvitae.org

Presse- und Informationsmaterial

Blended Counseling in der donum vitae Schwangerschaftsberatung
Download der Illustration (pdf), © Maren Amini/donum vitae e.V.

Videoclip: Blended Counseling in der donum vitae Schwangerschaftsberatung

Zahlen, Daten, Fakten

  • Gründung: 24. September 1999
  • Bundesverband mit 12 Landesverbänden sowie mehr als 60 regionalen Trägervereinen
  • 115 Beratungsstellen und 90 Außenstellen in 13 Bundesländern
  • 324 Berater*innen, 157 Verwaltungsangestellte
  • Beratungen im Jahr 2020: rund 88.000
  • Beratungen im Schwangerschaftskonflikt im Jahr 2020: rund 19.000
  • Online-Beratung seit mehr als zehn Jahren
  • Präventionsveranstaltungen im Jahr 2020: rund 1.500 für mehr als 23.000 Personen
  • Beratung zu diesen Themen: Schwangerschaft, Schwangerschaftskonflikt, Pränatale Diagnostik, Vertrauliche Geburt, Kinderwunsch, Trauer und Verlust, Männer und Väter, Sexualpädagogik
  • Beratung in Leichter Sprache
  • Beratung und Hilfe für Geflüchtete
  • Modell-Projekt „HeLB – Helfen. Lotsen. Beraten.“, 2019 bis 2022, gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend


Downloads

Für das Leben
Beratung rund um Schwangerschaft und im Schwangerschaftskonflikt

Gerne senden wir Ihnen unseren Imageflyer per Post.
Bestellung: info@donum vitaedonumvitaedonum vitae..org


Gastkommentar von Dr. Hubert Wissing in der HERDER KORRESPONDENZ

„Alte Wunden. Die neue Regierung sollte den Kompromiss zum Paragrafen 218 nicht aufkündigen.“

Bundesgeschäftsführer Dr. Hubert Wissing warnt in einem Gastkommentar in der HERDER KORRESPONDENZ 10/2021 vor einer Streichung des Paragrafen 218: Die Parteien auf der linken Seite des politischen Spektrums wollen den Schwangerschaftsabbruch aus dem Strafgesetzbuch entfernen und würden dabei die staatliche Verpflichtung zum Schutz der Schwangeren und ihres Kindes ausblenden. Lebensschutz sei auf beiden Seiten nicht ohne eine „Zumutung“ zu machen, eine Zumutung aber, „aus der auch eine Ermutigung und neues Zutrauen ins Leben wachsen kann“. In der Regelung von 1995 gilt der Schwangerschaftsabbruch prinzipiell als rechtswidrig. Die schwangere Frau kann aber nach einer psychosozialen Schwangerschaftskonfliktberatung bei einer anerkannten Beratungsstelle sowie einer dreitägigen Bedenkzeit in der Zwölfwochenfrist eine straffreie Abtreibung vornehmen lassen. Diesen Kompromiss aufzukündigen hieße, „eine gesellschaftliche Wunde aufzureißen und den Konflikt erneut von unversöhnlichen Standpunkten auszutragen, statt ihn in der politischen Mitte zu entgiften“, so Wissing.

zum Artikel in der HERDER KORRESPONDENZ 10/2021


Mediathek

Kurzfilme machen die Beratung erfahrbar

Mit einer Reihe von Kurzfilmen informiert donum vitae zur Schwangerschafts- und Schwangerschaftskonfliktberatung. Im Rahmen des vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend geförderten Modellprojektes „HeLB – Helfen. Lotsen. Beraten.“ sind Realfilme und animierte Erklärvideos entstanden. Die Filmreihe ist über die Homepage von donum vitae sowie auf verschiedenen Online-Plattformen (zum Beispiel den YouTube-Kanal) erreichbar.


donum vitae e.V.

donum vitae bietet bundesweit an mehr als 200 Orten Schwangerschafts- und Schwangerschaftskonfliktberatung an. Auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes setzen wir uns für den Schutz des ungeborenen Lebens und für die Würde von Frau, Mann und Kind ein. In Politik und Gesellschaft engagieren wir uns für ein kindgerechtes und familienfreundliches Umfeld.

donum vitae berät, informiert und begleitet in allen Fragen rund um Schwangerschaft und im Schwangerschaftskonflikt. Darüber hinaus bieten wir psychosoziale Beratung im Kontext von Pränataldiagnostik oder bei unerfülltem Kinderwunsch sowie Veranstaltungen zur sexuellen Bildung und sexualpädagogischen Prävention an und vermitteln konkrete Hilfe und Unterstützung. Die Beratung von donum vitae ist kostenlos und vertraulich, auf Wunsch auch anonym. Sie steht allen Ratsuchenden offen – unabhängig von Nationalität, Konfession und sexueller Orientierung.

Die rund 320 Beraterinnen und Berater von donum vitae werden von mehr als 1.000 ehrenamtlich Engagierten in 14 Bundesländern unterstützt. Der Verein wurde 1999 gegründet und ist gemeinnützig. Die staatlich anerkannten Beratungsstellen von donum vitae sind berechtigt, einen Beratungsnachweis gemäß § 219 StGB auszustellen.


Cookie Einstellungen

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Hier werden bspw. Ihre Cookie Einstellungen gespeichert.

Anbieter:

Donum Vitae

Datenschutz

Wir verwenden Google Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.

Anbieter:

Google

Datenschutz